Smarte Greifmodule für das Baugruppenhandling Zuverlässige Handhabung elektronischer Baugruppen für Industrie 4.0


Zur Hand­ha­bung emp­find­li­cher elek­tro­ni­scher Bau­ele­men­te und Bau­grup­pen lie­fert Weiss Robo­tics mit sei­nen neu­en ESD-kom­pa­ti­blen Greif­mo­du­len eine pro­zess­sta­bi­le Lösung. Die ser­vo­elek­tri­schen Grei­fer der IEG ESD-Rei­he sind vor­po­si­tio­nier­bar und kön­nen damit beson­ders fle­xi­bel ein­ge­setzt wer­den. Die Kom­bi­na­ti­on mit dem GRIPKIT inklu­si­ve Appli­ka­ti­ons­bei­spie­len erleich­tert den Ein­satz in robo­t­er­ba­sier­ten Anwen­dun­gen erheb­lich. Die stu­fen­los ein­stell­ba­re Greif­kraft­re­ge­lung ermög­licht dabei eine beson­ders zuver­läs­si­ge Hand­ha­bung auch bei fili­gra­nen Bau­tei­len und dün­nen Pla­ti­nen.

Die durch­gän­gig leit­fä­hi­ge Kon­struk­ti­on der IEG ESD-Greif­mo­du­le ermög­licht eine siche­re und ESD-kon­for­me Hand­ha­bung elek­tro­ni­scher Bau­ele­men­te und Bau­grup­pen. Gera­de im Bereich der THT-Bestü­ckung, der Ver­ein­ze­lung und Palet­tie­rung von Bau­grup­pen oder dem all­ge­mei­nen Hand­ha­ben im SMD-Pro­duk­ti­ons­pro­zess und bei auto­ma­ti­sier­ten End-of-Line Tes­tern ist dies von zen­tra­ler Bedeu­tung.

Robotergestütztes End-Of-Line Testing mit dem IEG 55 ESD von Weiss Robotics.

Robo­ter­ge­stütz­tes End-Of-Line Tes­ting mit dem IEG 55 ESD von Weiss Robo­tics.

Inte­grier­te Greifteil­de­tek­ti­on

Um die Sta­bi­li­tät des Greif­pro­zes­ses zu gewähr­leis­ten, ver­fü­gen die IEG ESD-Greif­mo­du­le über eine inte­grier­te Greifteil­de­tek­ti­on. Die­se sorgt für eine schnel­le Erken­nung des Griffs und über­wacht zudem ste­tig den siche­ren Halt der gegrif­fe­nen Kom­po­nen­te ohne zusätz­li­che exter­ne Sen­so­rik. Ver­schie­de­ne Anwen­dun­gen kön­nen pro­blem­los nach­ein­an­der aus­ge­führt wer­den, dank der para­me­trier­ba­ren Grif­fe der IEG ESD-Greif­mo­du­le, bei denen Frei­ga­be­wei­te, Griff­wei­te und Greif­kraft frei ein­ge­stellt wer­den kön­nen. Ansteue­rung und Grif­f­aus­wahl erfol­gen im Betrieb über die seri­en­mä­ßi­ge IO-Link Schnitt­stel­le des Moduls. So kann naht­los zwi­schen den para­me­trier­ten Grif­fen umge­schal­tet und die Hand­ha­bung unter­schied­li­cher Tei­le beson­ders ein­fach rea­li­siert wer­den.

Schnel­le Ein­bin­dung mit dem GRIPKIT

Mit sei­nem GRIPKIT für Uni­ver­sal Robots sowie mit Appli­ka­ti­ons­bei­spie­len für Indus­trie­ro­bo­ter von KUKA und ABB bie­tet Weiss Robo­tics kom­for­ta­ble Lösun­gen für die schnel­le Ein­bin­dung der IEG ESD Greif­mo­du­le in robo­t­er­ba­sier­te Anwen­dun­gen an.

Wirt­schaft­li­che War­tung

Die IEG ESD-Greif­mo­du­le erleich­tern die Pla­nung des rich­ti­gen War­tungs­zeit­punkts durch Mel­dung des nächs­ten War­tungs­in­ter­valls sowie die Bereit­stel­lung von aus­sa­ge­kräf­ti­gen Betriebs- und Zustands­da­ten über IO-Link. Gleich­zei­tig hel­fen die inte­grier­ten War­tungs- und Dia­gno­se­funk­tio­nen der Greif­mo­du­le, unnö­ti­ge Anla­gen­still­stän­de durch zu häu­fi­ge oder nicht durch­ge­führ­te War­tungs­ar­bei­ten zu ver­mei­den.

Zuver­läs­sig und robust

Die Greif­mo­du­le der IEG ESD-Serie sind der­zeit in zwei Bau­grö­ßen mit Nenn­kräf­ten von 30 bzw. 200 New­ton ver­füg­bar. Die war­tungs­frei­en und rei­bungs­ar­men Wälz­la­ger­füh­run­gen mit FDA-kon­for­mer Lebens­dau­er­schmie­rung ermög­li­chen ein prä­zi­ses und fein­füh­li­ges Grei­fen über den gesam­ten Hub. Durch die ein­zig­ar­ti­ge Dop­pel­la­ge­rung der Grund­ba­cken ist die Greif­kraft nahe­zu unab­hän­gig von der Fin­ger­län­ge. Der eben­falls war­tungs­freie bürs­ten­lo­se DC-Ser­vo­mo­tor sorgt für eine hohe Dyna­mik sowie Effi­zi­enz und gewähr­leis­tet eine lan­ge Lebens­dau­er.