Mit GRIPKIT schnell zur Lösung Integrierte Greiflösung für Robotersysteme von Universal Robots


Die neu­en GRIP­KITs von Weiss Robotics ver­bin­den die bewähr­ten indus­tri­el­len Greif­mo­du­le des Lud­wigs­bur­ger Greif­tech­nik­spe­zia­lis­ten mit den Sys­te­men des däni­schen Her­stel­lers Uni­ver­sal Robots. Damit steht die ers­te voll­in­te­grier­te Greif­lö­sung für UR Arme zur Ver­fü­gung, die inner­halb von Minu­ten zur fer­ti­gen Lösung führt und gleich­zei­tig ein brei­tes Anwen­dungs­spek­trum abdeckt. Mit GRIPKIT bringt Weiss Robotics pro­zess­si­che­res Grei­fen in die UR-Welt – sowohl elek­trisch als auch pneu­ma­tisch.

Die inno­va­ti­ven GRIP­KITs von Weiss Robotics beinhal­ten neben dem eigent­li­chen Greif­mo­dul alle Kom­po­nen­ten, die für die Mon­ta­ge am Robo­ter­arm und zur Anbin­dung an die Robo­ter­steue­rung not­wen­dig sind. So sind die pas­sen­den elek­tri­schen und mecha­ni­schen Adap­ter zwi­schen Robo­ter und Greif­mo­dul eben­so im Lie­fer­um­fang, wie die erfor­der­li­chen Anschluss­lei­tun­gen und eine aus­führ­li­che Inte­gra­ti­ons­an­lei­tung mit Anwen­dungs­bei­spie­len. Die Pro­gram­mie­rung erfolgt kom­plett über das mit­ge­lie­fer­te URCaps Plug-In, wel­ches die UR Robo­ter­steue­rung um gra­fi­sche Funk­ti­ons­blö­cke zum Grei­fen erwei­tert. Dadurch wird die Ein­ar­bei­tungs­zeit auf ein Mini­mum redu­ziert und Pick & Place Appli­ka­tio­nen sind im Hand­um­dre­hen pro­gram­miert.

Schnell und einfach zum Ziel mit den neuen GRIPKITs von Weiss Robotics

Schnell und ein­fach zum Ziel mit den neu­en GRIP­KITs von Weiss Robotics

Die GRIP­KITs sind als rein elek­tri­sche und als elek­tro­pneu­ma­ti­sche Greif­lö­sun­gen mit Par­al­lel- und Zen­trisch­grei­fern erhält­lich und decken damit eine gro­ße Band­brei­te an Hand­ha­bungs­an­wen­dun­gen ab.

So eig­net sich das rein elek­trisch arbei­ten­de GRIPKIT-E beson­ders für Anwen­dun­gen, in denen die Fin­ger pro­zess­be­dingt vor­po­si­tio­niert und Greif­kräf­te fle­xi­bel ein­ge­stellt wer­den müs­sen, bei­spiels­wei­se beim Ver­ein­zeln von Elek­tro­nik­bau­grup­pen oder bei der Hand­ha­bung von fili­gra­nen Bau­tei­len. Das GRIPKIT-E ist mit IEG Grei­fern bestückt und in zwei Bau­grö­ßen erhält­lich.

Für Anwen­dun­gen, die eine hohe Greif­kraft erfor­dern, bie­tet Weiss Robotics das GRIPKIT-P an. Hier kom­men die elek­tro­pneu­ma­ti­schen RPG und ZPG Grei­fer zum Ein­satz, bei denen Ven­til­tech­nik, Posi­ti­ons­sen­so­rik und Greif­steue­rung bereits voll­stän­dig im Gehäu­se inte­griert sind. Somit wird ein ähn­lich kom­pak­ter Auf­bau wie bei der rein elek­tri­schen Lösung erreicht, was sich posi­tiv auf die Stör­kon­tur und damit auf die Zugäng­lich­keit zum Pro­zess aus­wirkt.

Zur ein­fa­chen Hand­ha­bung unter­schied­li­cher Objek­te unter­stüt­zen alle GRIP­KITs frei para­me­trier­ba­re Grif­fe, die direkt auf der Robo­ter­steue­rung fle­xi­bel para­me­triert wer­den. Da die Ansteue­rung stets über das glei­che URCaps Plug-In erfolgt, ist eine ein­fa­che Migra­ti­on zwi­schen den unter­schied­li­chen GRIP­KITs pro­blem­los mög­lich. Auch an Batch-Hand­ling Anwen­dun­gen wur­de gedacht. So ist GRIPKIT die bran­chen­weit ers­te Lösung, die den Betrieb von bis zu acht Grei­fern an einer Robo­ter­steue­rung nativ unter­stützt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter: https://www.weiss-robotics.com/gripkit