Werkzeug für Kollege Roboter Intelligentes Greifmodul für die Mensch-Roboter-Kooperation


Mit sei­nem neu­en Greif­mo­dul WSG 25-CR bringt Weiss Robo­tics die Mensch-Robo­ter-Koope­ra­ti­on (MRK) in die moder­ne Fer­ti­gung. Das elek­tri­sche Greif­mo­dul ver­fügt über 64 mm Hub und hat einen kali­brier­ten Greif­kraft­be­reich von 5 bis 25 N. Mit sei­nen abge­run­de­ten Kan­ten und einer robus­ten, kraft­be­grenz­ten Greif­ki­ne­ma­tik erfüllt der WSG 25-CR die aktu­el­len Sicher­heits­an­for­de­run­gen und ist die smar­te Wahl für anspruchs­vol­le Appli­ka­tio­nen im Bereich der Mensch-Robo­ter-Koope­ra­ti­on.

Der WSG 25-CR ver­fügt über eine ein­ge­bau­te Greif­steue­rung, wel­che mit ihren leis­tungs­fä­hi­gen Algo­rith­men die zuver­läs­si­ge Hand­ha­bung unter­schied­lichs­ter Greiftei­le ermög­licht. Dabei muss der Anwen­der nicht wie bis­her erst eige­ne Greif­zy­klen ent­wi­ckeln, son­dern kann direkt auf die vor­de­fi­nier­ten Funk­tio­nen des WSG 25-CR zur Greifteil­de­tek­ti­on und Griff­über­wa­chung zurück­grei­fen. Hier­durch wird eine siche­re Hand­ha­bung erreicht, selbst wenn die Greiftei­le mit kon­ven­tio­nel­len Grei­fern nur schwer zu hand­ha­ben sind.

Die inte­grier­te Ether­net-Schnitt­stel­le ver­ein­facht die Ein­bin­dung des WSG 25-CR in indus­tri­el­le Netz­wer­ke. Um eine schnel­le Inbe­trieb­nah­me zu ermög­li­chen, ver­fügt das Greif­mo­dul über eine web­ba­sier­te Kon­fi­gu­ra­ti­ons­ober­flä­che mit inte­grier­ter Doku­men­ta­ti­on und Dia­gno­se, die mit jedem Web­brow­ser ein­fach bedient wer­den kann.

Die Kom­mu­ni­ka­ti­on erfolgt wahl­wei­se mit­tels der ein­fach zu erler­nen­den text­ba­sier­ten Spra­che „GCL“ oder über das stan­dar­di­sier­te Mod­bus/TCP-Pro­to­koll. So kann das Greif­mo­dul mit einer Viel­zahl unter­schied­li­cher Robo­ter­sys­te­me betrie­ben wer­den.

Für Arme des Her­stel­lers Uni­ver­sal Robots bie­tet Weiss Robo­tics eine fer­ti­ge MRK-Lösung an. Der WSG 25-CR ist dabei sowohl mecha­nisch als auch steue­rungs­sei­tig voll­stän­dig kom­pa­ti­bel zum Robo­ter. Die Ansteue­rung erfolgt direkt über den UR Con­trol­ler mit­tels Modbus/TCP. Zum schnel­len Ein­stieg liegt dem Lie­fer­um­fang ein selbst­in­stal­lie­ren­der USB-Spei­cher­stick bei, der ent­spre­chen­de Trei­ber und Bei­spiel­pro­gram­me ent­hält.